Kontakt
Behandlungen
Praxis Award Siegel

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis ist eine von Bakterien verursachte Entzündung des Zahnhalteapparates (Zahnfleisch, faserreiches Bindegewebe, Wurzelzement, Kieferknochen), die langfristig zur Zerstörung des Zahnbettes führt. Es gehen heute mehr Zähne durch die unbehandelte, entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates verloren als durch Karies!

Eine Parodontitis wird durch bakterielle Zahnbeläge, den sogenannten Biofilm, verursacht. In kritischen Bereichen wie den Zahnzwischenräumen oder am Zahnfleischrand sind diese in aller Regel selbst durch intensive eigene Mundpflege nicht mehr zu entfernen. Bleibt die Entzündung unbehandelt, fangen die Zähne an sich zu lockern und im schlimmsten Fall kommt es zu Zahnverlust. Um dies zu verhindern, sind regelmäßige Kontrollen der Mundgesundheit sowie eine rechtzeitige Behandlung immens wichtig!

Für gesundes Zahnfleisch und Ihre Allgemeingesundheit

Darüber hinaus kann eine unbehandelte Parodontitis die Allgemeingesundheit beeinträchtigen: Die Bakterien gelangen in die Blutbahn und begünstigen zum Beispiel Herz-/Kreislauferkrankungen, erschweren die Einstellung eines Diabetes und erhöhen das Frühgeburtsrisiko.

Parodontologen
in Bochum auf jameda

Die Parodontitisbehandlung in unserer Praxis ruht auf drei Säulen:

Nach einer ausführlichen Untersuchung wird ein individuell auf Sie abgestimmtes Behandlungskonzept erstellt, um die Parodontitis zum Stillstand zu bringen und den Abbau des Stützgewebes zu stoppen. Wir

  • geben Ihnen hilfreiche Tipps zur Verbesserung Ihrer Mundhygiene,
  • erklären Ihnen geeignete Mundhygienehilfsmittel und üben deren Anwendung gemeinsam ein,
  • erheben verschiedene Kennwerte (z.B. den Plaque-Index und den Sulcus-Blutungsindex) zur Beurteilung des Entzündungsgrades
  • und führen eine gründliche Zahnreinigung durch.

In der Regel ist nur eine örtliche Betäubung notwendig, um eine schmerzfreie Behandlung zu ermöglichen. Dabei werden spezielle, sehr grazile Instrumente in die Zahnfleischtaschen eingeführt und alle Auflagerungen von den Zahnwurzeln entfernt. Meist kommt zusätzlich ein spezielles Reinigungsverfahren mittels Ultraschall zum Einsatz: Die Zahnfleischtaschen werden gründlich gereinigt und gleichzeitig mir hochwirksamen keimreduzierenden Substanzen gespült.

Nach der eigentlichen Parodontitisbehandlung ist eine regelmäßige, engmaschige Nachsorge unerlässlich, um den erreichten Gesundheitszustand beizubehalten. Dazu gehören Ihre gründliche Mundhygiene zu Hause und auf Ihr Erkrankungsrisiko abgestimmte Prophylaxemaßnahmen in unserer Praxis.

Weitere Informationen zur Parodontitis und ihrer Behandlung erhalten Sie in unserer Infowelt.

3D Animationen

So anschaulich war Beratung noch nie.
Mehr »