Kontakt
Ausstattung & Technik
Praxis Award Siegel

Kariesbehandlung ohne Bohren (Icon®)

Bei Karies gab es früher nur eine Behandlungsmöglichkeit: Die kariöse Zahnsubstanz musste ab-getragen und das „Loch“ im Zahn anschließend gefüllt werden. Dabei wird selbst bei sorgfältigem und präzisem Vorgehen immer etwas von der gesunden Zahnsubstanz mit entfernt.

Heute haben wir eine modernere Behandlungsmöglichkeit: Wir setzen in unserer Praxis die Icon®-Methode ein, die „Kariesinfiltration“ ohne Bohren. Dieses Verfahren wurde in Zusammenarbeit mit der Berliner Charité und der Universität Kiel entwickelt.

Die Vorteile von Icon®:

  • Bei Karies im Frühstadium können wir auf das Bohren verzichten. Es entstehen weniger oder sogar keine Schmerzen bei der Behandlung.
  • Gesunde Zahnsubstanz muss nicht abgetragen werden und wird somit geschont.
  • Ästhetischer Nutzen: Eine anfängliche Karies zeigt sich oft durch unschöne weiße oder dunkle Flecken auf der Zahnoberfläche. Mit der Icon®-Methode werden diese beseitigt.

So funktioniert Icon®:

  1. Die kariöse Zahnoberfläche wird an der Oberfläche durch ein saures Gel eröffnet und dann mit einer Spezialflüssigkeit, dem sogenannten Kariesinfiltrant, behandelt.
  2. Diese dringt tief in die Poren der geschädigten (und teilweise verfärbten) Zahnsubstanz ein. Dort füllt es die mikrofeinen Löcher des Zahnschmelzes auf, die durch die Karies entstan-den sind, und verschließt sie.

Das Verfahren kommt immer dann infrage, wenn die Zahnsubstanz nur geringfügig geschädigt ist.

3D Animationen

So anschaulich war Beratung noch nie.
Mehr »